Lebensretter

Rauchmelder

Rauchmelderpflicht


Rauchmelder können Leben retten. Denn bei einem Brand ist die Todesursache oftmals nicht das Feuer selbst, sondern die Rauchvergiftung zuvor.
Genau deshalb ist die Installation von Rauchmeldern in den meisten Bundesländern gesetzlich vorgeschrieben.

In den jeweiligen Landesbauordnungen ist geregelt, welche Räume mit Rauchmeldern zu versehen sind und wer für den Einbau verantwortlich ist. Die Rauchmelderpflicht in Bayern ist für Neubauten bereits seit 2012 in Kraft, für Bestandsbauten gilt noch eine Übergangsfrist bis Ende 2017. Wohnungseigentümer sind also in der Pflicht, in ihren vermieteten Wohnungen in jedem Kinder- und Schlafzimmer und jedem Flur, der Aufenthaltsräume verbindet, Rauchwarnmelder zu installieren.
Art. 46 Abs. 4 Bayerische Bauordnung

Wir führen unterschiedliche Modelle führender Hersteller in verschiedenen Preisklassen – vom Standardmodell für die Installation in Wohnungen über vernetzte Systeme, die das gesamte Gebäude absichern. Für Unternehmen oder Einrichtungen, die nicht ständig besetzt sind, empfiehlt sich sogar die hochwertige Ausführung, die eine eventuelle Rauchentwicklung nicht nur lokal, sondern auch direkt an einen Sicherheitsdienst meldet. In der Kombination mit intelligenter Gebäudetechnik und Alarmanlagen können beispielsweise im Brandfall auch Jalousien und Notausgänge geöffnet werden. Dies ist wichtig um Fluchtwege frei zu machen.

Für die fachmännische Installation von Rauchwarnmeldern nach DIN 14676 ist seit dem 1. September 2013 ein Nachweis der Fachkompetenz erforderlich. Daher sollten Sie darauf achten, Rauchwarnmelder nur von geschulten Personen mit dem Zertifikat installieren und warten zu lassen.

Unsere Mitarbeiter haben die Prüfung als „Geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder gemäß DIN 14676“ erfolgreich bestanden und die erforderliche Sachkunde für die Planung, den Einbau und die Instandhaltung von Rauchwarnmeldern in Wohnungen, Wohnhäusern und Räumen mit wohnungsähnlicher Nutzung nachgewiesen.

Worin liegt der Unterschied zwischen einem Billigrauchmelder und einem teuren Modell?

Qualitätsrauchmelder sind zuverlässiger und reduzieren Fehlalarme auf ein Minimum. Sie bieten Schutz gegen Eindringen von Schmutz, Staub und Insekten von außen, sonst eine häufige Ursache von Fehlalarmen. Qualitätsrauchmelder sind störsicher gegenüber elektromagnetischen Empfindlichkeiten (Lampen, Mobiltelefone, Trafos, und Funkgeräte). Sie sind zuverlässig bei Temperaturschwankungen, u. a. beim Stoßlüften und erkennen Brandrauch aus jeder Richtung gleich sicher und schnell. Hochwertige Rauchwarnmelder verwenden außerdem langlebige Bauteile, so dass alle Komponenten des Melders mehrere Jahre lang halten.

Sprechen Sie uns darauf an und machen Sie Ihr Haus und Ihre Leben sicherer!